News
 

EU-Politiker betonen: Freizügigkeit muss bleiben

Straßburg (dpa) - Im Europaparlament wird das Recht der EU-Bürger, sich in anderen EU-Staaten niederzulassen und zu arbeiten, von einer breiten Mehrheit verteidigt. Dies wurde in Straßburg bei einer Debatte des Parlaments über die Freizügigkeit deutlich. Armutsmigration sei ein Problem, weil Armut ein Problem sei, nicht Migration, sagte der Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion, Hannes Swoboda. Auch die Christdemokraten, Liberalen, Grünen und Linken wollen am Grundsatz der Freizügigkeit festhalten.

EU / Arbeitsmarkt / Migration
15.01.2014 · 16:45 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen