News
 

EU-Parlamentarier Brok: Lage in Ukraine "höchst angespannt"

Brüssel (dts) - Der Leiter der EU-Delegation in Kiew, Elmar Brok (CDU), hat die Lage in der Ukraine als "höchst angespannt" bezeichnet. Seine Vorgespräche am Montag und die Sondersitzung des Parlaments am Dienstag böten die Möglichkeit, "vermittelnd tätig zu werden und vielleicht einen tragfähigen Kompromiss zu finden", sagte Brok dem "Westfalen-Blatt". Am Mittwoch und Donnerstag wollen sich Vertreter des Europäischen Parlaments, EU-Kommissar Stefan Füle und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Kiew um eine Lösung des Konflikts bemühen.

"Wenn Präsident Wiktor Janukowitsch weiter trickst und auf undemokratische Gesetze und Gewalt setzt, wird sich Gewalt aufschaukeln", sagte Brok, der auch Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament ist, weiter. Die politischen Führer der Opposition könnten auf Dauer nur noch Kontrolle ausüben, wenn sie Erfolge aus den Gesprächen mit der Regierung mitbrächten. "Wir erleben eine vorrevolutionäre Lage. Das kann in solchen Prozessen ungeheuer schnell gehen, aber es kann auch sein, dass der Staat noch einmal mit Gewalt zuschlägt und Jahre ins Land gehen."
Politik / DEU / EU / Ukraine / Weltpolitik / Proteste
27.01.2014 · 22:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen