News
 

EU lockert Regeln für Benutzung elektronischer Geräte in Flugzeugen

Brüssel (dts) - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Regeln für die Benutzung tragbarer elektronischer Geräte, also unter anderem Smartphones, Tablets und E-Reader, in Flugzeugen gelockert. Künftig können diese Geräte im "Flugmodus", das heißt ohne Sende- oder Empfangsverbindung, ohne Sicherheitsrisiken während des gesamten Fluges genutzt werden, teilte die EU-Kommission am Montag mit. Bisher mussten alle persönlichen elektronischen Geräte während des Rollens sowie bei Start und Landung ganz ausgeschaltet sein.

Die Fluggesellschaften müssen nun ihre Betriebsvorschriften an die neuen EASA-Leitlinien anzupassen. Damit ist voraussichtlich in den nächsten Wochen zu rechnen. In einem nächsten Schritt solle nun geprüft werden, "wie es mit Netzverbindungen an Bord aussieht", so EU-Verkehrskommissar und Vizepräsident Siim Kallas. "Wir erwarten, dass die neuen EU-Leitlinien zur Benutzung von Sendegeräten an Bord von Flugzeugen europäischer Fluggesellschaften nächstes Jahr vorliegen werden", so Kallas weiter. Netzverbindungen - am Boden und in der Luft - sind heute nur in speziell für die Netzanbindung ausgelegten Flugzeugen zulässig. Bislang ist die Anzahl dieser Flugzeuge, in denen ein sicherheitszertifiziertes Bordsystem genutzt werden kann, gering.
Vermischtes / EU / Weltpolitik / Luftfahrt
09.12.2013 · 17:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen