News
 

EU-Kommission zeigt sich optimistisch für Europäischen Währungsfonds

Brüssel (dts) - Die EU-Kommission hat sich heute optimistisch für Pläne zur Erstellung eines Europäischen Währungsfonds gezeigt, der Euro-Staaten bei Finanzschwierigkeiten helfen könnte. Das Centre for European Policy Studies (CEPS) hat in Brüssel Überlegungen veröffentlicht, denen zufolge ein Fonds nach Vorbild des Internationalen Währungsfonds (IWF) aufgebaut werden könnte. Die 186 Länder, die am IWF beteiligt sind, hatten sich bereit erklärt, regelmäßig in den Fonds einzuzahlen. Die Einzahlungen würden für Länder mit hohen Schulden entsprechend größer ausfallen, da sie den Fonds eher in Anspruch nehmen würden. Durch einen Europäischen Währungsfonds könnten finanziell geschädigten Ländern Kredite gewährt werden, die jedoch an weitere Bedingungen geknüpft sein müssten. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte am Wochenende ebenfalls einen Europäischen Fonds vorgeschlagen, da dieser Euro-Länder wie Griechenland in einer Finanzkrise stabilisieren könne. Bislang ist noch nicht bekannt gegeben worden, welche Länder sich an einem möglichen Fonds beteiligen würden.
Belgien / Finanzindustrie / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
09.03.2010 · 12:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen