News
 

EU-Kommission übt Kritik an Lohnunterschieden in Deutschland

Brüssel (dts) - Die Brüsseler EU-Kommission hat die hohen Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen in Deutschland scharf kritisiert. "Frauen in Deutschland verdienen im Durchschnitt 23,2 Prozent weniger als Männer. Der EU-Durchschnitt liegt bei 18 Prozent. Das ist inakzeptabel", sagte die neue EU-Kommissarin für Justiz und Grundrechte, Viviane Reding, der Tageszeitung "Die Welt". Allein in Deutschland könne eine Beseitigung der Lohnunterschiede zu einem Anstieg von rund 30 Prozent des Bruttoinlandsprodukts führen, so die EU-Kommissarin weiter. "Deutschland ist eines der wirtschaftlich am weitesten entwickelten Länder und sollte mit gutem Beispiel vorangehen, anstatt Nachzügler zu sein."
Belgien / EU / Arbeitsmarkt / Gesellschaft
05.03.2010 · 01:03 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen