News
 

EU-Kommission kritisiert Renten-Reformpläne

Brüssel (dpa) - Die Reformpläne vieler europäischer Länder bei der Rente sind nach Ansicht der EU-Kommission unzureichend. Das schreibt die Behörde in einem heute in Brüssel vorgestellten Papier. Da die Europäer immer älter würden und zugleich weniger Kinder zur Welt brächten, gerieten die Rentensysteme zunehmend unter Druck. Bis zum Jahr 2020 werden nach Berechnungen der EU-Kommission in Europa 20 Millionen mehr Menschen über 60 leben als heute. Gleichzeitig sinke vom kommenden Jahr an die Zahl der Personen im Erwerbsalter.

EU / Renten
16.02.2012 · 16:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen