News
 

EU-Kommission kommt Spanien beim Defizitabbau entgegen

Brüssel (dts) - Die EU-Kommission kommt Spanien beim Abbau seines Staatsdefizits entgegen und will dem Land mehr Zeit zum Sparen gewähren. "Spanien hat bereits entschlossen gehandelt, um Strukturreformen zu verfolgen", lobte EU-Währungskommissar Olli Rehn die bisherigen Reformbemühungen des Landes. Daher sei man bereit, eine Verlängerung des Schuldenabbaus um auf 2014 vorzuschlagen.

Voraussetzung dafür sei jedoch ein "solider Haushaltsplan" von der Regierung in Madrid für die kommenden zwei Jahre. Zudem müssten die "exzessiven Ausgaben in den Regionen" weiter drastisch gekürzt werden. Bereits in einem Bericht zur Lage Spaniens kamen Zweifel an der Erreichbarkeit des Ziels auf. Bisher sollte die viertgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone ihre Neuverschuldung bis 2013 unter die Marke von drei Prozent der Wirtschaftsleistung bringen. Im vergangenen Jahr lag das spanische Staatsdefizit immerhin noch bei 8,9 Prozent.
Belgien / Weltpolitik / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
30.05.2012 · 22:35 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen