News
 

EU-Kommission: HSH Nordbank soll Flugzeuggeschäft verkaufen

Brüssel (dts) - Die EU-Kommission wird nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" schon bald fordern, dass die HSH Nordbank ihr sechs Milliarden Euro schweres Flugzeuggeschäft verkaufen muss. "Von allen Optionen ist diese die wahrscheinlichste", verlautet aus Eignerkreisen. Das staatliche Institut gehört zu denjenigen Landesbanken, die nur mit milliardenschweren Hilfen ihrer Eigner die Finanzkrise überlebt haben.

Im Gegenzug musste die HSH akzeptieren, dass die Kommission nun strenge Auflagen zum künftigen Kurs diktiert. EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia will die Beihilfeverfahren zu den deutschen Landesbanken "bis zur Sommerpause" abschließen und bis dahin eine politische Einigung über die Auflagen erzielen. Anders als erwartet, bestünden die Wettbewerbshüter nicht mehr darauf, dass die Bank in private Hände wechsele, heißt es von Eignerseite. Das Institut gehört zu 83,3 Prozent den Ländern Schleswig-Holstein und Hamburg. Selbst wenn die Kommission keinen Eignerwechsel mehr anstrebt, dürften die Nordländer aber auf Käufersuche gehen. "Schleswig-Holstein will sich von seinen Anteilen trennen - unabhängig von den Auflagen", so der Kieler Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU).
Belgien / Finanzindustrie
15.06.2011 · 22:24 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen