News
 

EU-Kommissar Oettinger: Abschaffung des Gütesiegels "Made in Germany" "nicht zeitgemäß"

Leipzig (dts) - Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat es als "nicht zeitgemäß" bezeichnet, das deutsche Gütesiegel "Made in Germany" abzuschaffen. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstagausgabe) sagte Oettinger: "Es ist ein eingeführtes Markenzeichen. Es hat einen hohen wirtschaftlichen Wert. Dahinter steckt Qualität von Produkt und Service und Vertrauen in deutsche Ingenieurkunst."

Selbst für Produkte, die zu wesentlichen Teilen in billiger produzierenden Drittstaaten hergestellt, aber von deutschen Unternehmen verkauft würden, gelte, diese würden dann "zumindest in Deutschland verantwortet", sagte Oettinger. "Es besteht ein deutsches Gütesiegel auch für den Reparaturfall. Wir sollten ,Made in Germany` auch für die Produkte erhalten, deren Wertschöpfung maßgeblich nicht in Deutschland entstand", so der EU-Kommissar.
DEU / Weltpolitik / Industrie / Unternehmen
16.01.2012 · 16:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen