News
 

EU-Kassenhüter wollen Euro-Stabilitätspakt verschärfen

Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister wollen heute in Brüssel eine Verschärfung des Euro-Stabilitätspakts unter Dach und Fach bringen. Defizitsünder sollen schneller und härter bestraft werden als bisher. Dazu liegt ein Gesetzespaket der EU-Kommission auf dem Tisch. So soll neben dem Haushaltsdefizit auch die gesamtstaatliche Verschuldung berücksichtigt werden. Staaten, die gegen die Regeln verstoßen, sollen dann tatsächlich mit hohen Geldstrafen belegt werden. Der verschärfte Stabilitätspakt ist eine Reaktion auf die schwere Schuldenkrise, die Länder wie Griechenland oder Portugal traf.

EU / Finanzminister
15.03.2011 · 07:17 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen