News
 

EU-Grünen-Chefin Harms und Timoschenko-Tochter appellieren an Merkel

Berlin (dts) - EU-Grünen-Chefin Rebecca Harms und die Tochter von Julia Timoschenko haben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, sich verstärkt für die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin einzusetzen. "Jeder Politiker, der zur EM fährt, muss einen Besuch beantragen, um diese unwürdigen Verhältnisse zu beenden. Frau Merkel, Herr Westerwelle - Die Bemühungen, Timoschenko und ihre ehemaligen Minister zu schützen, müssen jetzt beginnen und nach der EM weiter gehen", sagte Harms in der "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe).

Sie besuchte die Politikerin im Hochsicherheitstrakt in Charkow und sagte dazu: "Ihr Zimmer wirkt wie ein normales Krankenzimmer mit blickdichtem Milchglas im Fenster. Dann entdeckt man drei Kameras über dem Bett und die Wärterin, die die Zelle mit Julia Timoschenko teilt. Es ist bedrückend, man ist eingeschüchtert von Kameras, Wachleuten. Ich kenne Julia Timoschenko seit der orangenen Revolution in Kiew. Sie hat sich verändert. Aber sie kämpft, will gesund werden!" Timoschenko nehme nur über das Fernsehen am Leben teil, wirke aber dennoch "gefestigt und klar in dem Willen, für ihr Land und den Weg in die Demokratie zu arbeiten". Ebenso appelliert Timoschenkos Tochter Jewgenia an die Kanzlerin: "Vergessen Sie meine Mutter nicht, Frau Merkel - Sprechen Sie ihren Fall offen an, helfen Sie ihr."
DEU / Weltpolitik
21.06.2012 · 13:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen