News
 

EU-Gipfel sucht Einigung über Draghi

Brüssel (dpa) - Die EU- Staats- und Regierungschefs halten weiter daran fest, noch heute den Italiener Mario Draghi zum neuen Präsidenten der Europäischen Zentralbank zu ernennen. Seine Ernennung ist jedoch noch umstritten. Ob es im Laufe des Tages eine Einigung gibt, hängt vor allem von der Beilegung eines Streits zwischen Frankreich und Italien ab. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy fordert, dass Rom nach der Bestellung Draghis auf jenen Sitz im EZB-Direktorium verzichtet. Auf diesen Sitz soll ein Franzose rücken, weil Paris überhaupt nicht mehr in der EZB-Führung vertreten wäre.

EU / Gipfel / EZB
24.06.2011 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen