News
 

EU-Gipfel schiebt riesige Euro-Reform an

Brüssel (dpa) - Nach dem griechischen Schuldenfiasko wird der Euro krisenfest gemacht. Deutschland und Frankreich setzten beim EU-Gipfel in Brüssel weitgehende Forderungen durch. So wird zur Einrichtung eines ständigen Rettungssystems für pleitebedrohte Eurostaaten auch eine begrenzte Änderung der EU-Verträge geprüft. Die EU-Staats- und Regierungschefs verständigten sich auf eine Verschärfung des Euro- Stabilitätspakts. Danach werden Defizitsünder früher und härter bestraft. Kritik ernteten Berlin und Paris für ihre Forderung, Defizitsündern das Stimmrecht im EU-Ministerrat zu nehmen.

EU / Gipfel
29.10.2010 · 03:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen