News
 

EU fordert Klarheit über Wahlergebnis

Exil-Iraner in den Niederlanden protestieren gegen den Wahlausgang. (Archivbild)Großansicht
Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat den Iran erneut aufgefordert, Zweifel an der Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad aufzuklären. «Es liegt bei ihnen (den Iranern), die Glaubwürdigkeit ihres politischen Prozesses zu beweisen», sagte der schwedische Außenminister Bildt in Brüssel.

Bildt führt von Juli an bis zum Jahresende den Vorsitz im EU-Außenministerrat. «Sie sollten auch das in der iranischen Verfassung verankerte Recht auf friedliche Demonstrationen achten», sagte Bildt. «Und ganz sicher wird der Einsatz tödlicher Gewalt gegen friedliche Demonstranten in keinem Land toleriert.»

EU-Chefdiplomat Javier Solana erneuerte die Forderung der EU, der Wille des iranischen Volkes müsse respektiert werden.

EU / Iran
22.06.2009 · 13:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen