News
 

EU erwartet Hilfsangebote für Ungarn in Kürze

Brüssel (dpa) - Nach dem Notruf Ungarns wegen des schweren Chemieunfalls rechnet die EU-Kommission schon in Kürze mit Hilfsangeboten anderer europäischer Staaten zur Bekämpfung des Unglücks. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte, das Hilfeersuchen aus Budapest sei von der Zivilschutzbehörde der EU unverzüglich an die Mitgliedstaaten weitergeleitet worden. Ungarn hat zunächst um drei bis fünf Experten für die Beseitigung von Giftschlamm, die Reinigung von Gelände und die Verhinderung von Umweltschäden gebeten.

Unfälle / Umwelt / EU / Ungarn
08.10.2010 · 08:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen