News
 

EU-«Chefs» beraten über Auswege aus der Finanzkrise

Brüssel (dpa) - Die EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich heute in Brüssel, um Schritte gegen die Finanzkrise zu beschließen. Dabei geht es unter anderem um ein 130 Milliarden Euro schweres Wachstumspaket. In punkto Schulden hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel klar dagegen ausgesprochen, dass die Euro-Länder dafür gemeinsam haften. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat Vorschläge für eine langfristige Reform der Eurozone vorgelegt. Es geht um eine Union der europäischen Banken mit einer zentralisierten Aufsicht.

EU / Gipfel / Finanzen
28.06.2012 · 00:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen