News
 

EU-Außenminister stoppen Ölimporte aus dem Iran

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister haben einen Stopp der Öleinfuhren aus dem Iran beschlossen. Außerdem froren sie die Konten der iranischen Zentralbank ein. Die Minister erhöhten damit deutlich den Druck auf die Regierung in Teheran. Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle sagte, ein nuklear bewaffneter Iran sei nicht akzeptabel. Die Öleinfuhren sollen spätestens am 1. Juli aufhören. Mit den Sanktionen soll der Iran dazu gebracht werden, wieder über sein Atomprogramm zu verhandeln.

EU / Außenminister / Konflikte / Sanktionen / Iran
23.01.2012 · 12:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen