News
 

EU-Außenminister beschließen schärfere Syrien-Sanktionen

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister haben schärfere Sanktionen gegen Syrien beschlossen. Gleich zu Beginn ihres Treffens am Montag in Brüssel setzten die Minister nach Diplomatenangaben 26 weitere Personen und drei Unternehmen auf die Strafliste.

Damit wollen sie den Druck auf das Regime von Präsident Baschar al-Assad erhöhen. «Er [Assad] kämpft ums Überleben», sagte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Link (FDP), vor Beginn der Zusammenkunft.

«Er kann sicherlich noch mehr Menschen töten, er kann aber mit Sicherheit nicht mehr siegen.» Nun gehe es darum, «den Ring heute weiter um Assad zu schließen». Neben der Gewalt in Syrien diskutieren die Minister unter anderem über die Lage in Libyen und den afrikanischen Ländern Mali, Simbabwe und Sudan.

EU / Konflikte / Syrien
23.07.2012 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen