News
 

EU-Außenbeauftragte zieht Reise in die Ukraine vor

Brüssel (dpa) - Wegen der schwierigen Lage in der Ukraine zieht
die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton ihre Vermittlungsreise vor. Sie werde bereits am Dienstagabend nach Kiew reisen, schrieb die EU-Außenbeauftragte in einer in Brüssel veröffentlichten Erklärung. Ursprünglich war die Reise zwei Tage später geplant. Ashton rief die ukrainische Regierung und Opposition zu einem Ende der Gewalt auf. Die Gewalt müsse aufhören und beide Seiten müssten die Spannungen abbauen, schrieb Ashton in der Erklärung.

Demonstrationen / EU / Ukraine
27.01.2014 · 20:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen