News
 

EU-Ausschussvorsitzender will Sonderbeauftragten für Griechenland einsetzen

Brüssel (dts) - Ein EU-Sonderbeauftragter soll nach dem Willen führender Europaabgeordneter das in finanziellen Schwierigkeiten steckende Griechenland in Zukunft beaufsichtigen. Derartige Pläne bestätigte Wolf Klinz (FDP), Vorsitzender des zuständigen Sonderausschusses zur Wirtschafts- und Finanzkrise im Europäischen Parlament gegenüber der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). "Dieser Sonderbeauftragte könnte die griechische Regierung beraten, konkrete Sparmaßnahmen vorschlagen und zugleich als möglicher Sündenbock für unpopuläre Maßnahmen dienen", konkretisierte Klinz die Aufgabenfelder eines solchen Sonderbeauftragten gegnüber der Zeitung. Nach Ansicht des FDP-Politikers steht Griechenland vor "schmerzhaften Reformen", die verantwortlichen Politiker würden dadurch unter erheblichen Druck kommen. Ein Hoher Beauftragter könne dabei als unabhängige Instanz helfen.
Griechenland / EU
04.02.2010 · 02:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen