News
 

EU-Agentur fordert Angleichung von Asylverfahren

Wien (dts) - Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hat die Angleichung von Asylverfahren in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gefordert. In einem am Montag veröffentlichten Bericht, für den sie knapp 900 Asylbewerber in allen 27 Mitgliedsländern befragte, stellte die Expertenkommission große Unterschiede in der Asylpolitik der einzelnen Staaten fest. So seien 2009 beispielsweise in Italien 95 Prozent der Asylbewerber aus Somalia akzeptiert worden, in Griechenland hingegen nur 3,7 Prozent.

Keiner der Bewerber aus Afghanistan bekam in Zypern Asyl, jedoch alle Afghanen, die sich in der Tschechischen Republik bewarben. Die Forderung zur Angleichung der Verfahren kommt rechtzeitig zum Treffen der EU-Innenminister in Brüssel am Montag, bei dem die Asylpolitik diskutiert werden soll. Die FRA ist eine von der EU geschaffene Expertenkommission mit Sitz in Wien, die den Schutz der Grundrechte in Europa überwacht.
Österreich / Europa / Gesellschaft
13.09.2010 · 16:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen