News
 

Etwa 300 Teilnehmer bei "Schuh"-Demonstration gegen Wulff

Berlin (dts) - In Berlin haben am Samstag rund 300 Menschen an einer Demonstration gegen den wegen einer Kredit- und Medienaffäre in der Kritik stehenden Bundespräsidenten Christian Wulff teilgenommen. Die Aktion lief unter dem Motto "Wulff den Schuh zeigen - Shoe for you, Mr. President!".

Die Geste stammt aus der arabischen Kultur und bringt Ärger, Verachtung und Spott zum Ausdruck. Im Jahr 2008 hatte ein irakischer Journalist bei einer Pressekonferenz seinen Schuh auf den damaligen US-Präsidenten George W. Bush geworfen und die Geste so weltberühmt gemacht. Die Demonstranten in Berlin wollten ihre Schuhe aber lediglich hoch halten und nicht werfen, betonte der Veranstalter "Creative lobby of future". Die Protestierenden forderten vor dem Schloss Bellevue unter anderem mit Plakaten wie "Wulff in die Produktion" den Bundespräsidenten zum Rücktritt auf. Sie durften dabei auf Anweisung der Polizei aber nicht auf dem Gehweg direkt vor dem Schloss demonstrieren, sondern mussten auf der anderen Straßenseite am Tiergarten stehen.
DEU / Parteien / Proteste
07.01.2012 · 15:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen