News
 

ETF: Stiftung Warentest sucht die perfekte Geldanlage für jeden

Großansicht

Ein "ETF-Depot für jeden" stellen die Experten der Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe der Finanztest vor. Das sogenannte Pantoffel-Portfolio haben sie besonders für Sparer konzipiert, die sich zwar ein Polster aufbauen möchten, aber weder Zeit noch Lust auf eine komplizierte Geldanlage haben. Das Risiko haben Sparer dabei selbst in der Hand.

In der aktuellen Ausgabe der Finanztest (6/2017) stellt die Stiftung Warentest ein selbst entwickeltes Anlagekonzept vor, das für jeden Sparer einfach und verständlich sein soll. Das sogenannte Pantoffel-Portfolio haben die Tester speziell für Menschen erstellt, die sich zwar bisher davor sträuben, ihr Geld gewinnbringend anzulegen, aber nicht ganz auf Rendite verzichten möchten. Das ETF-basierte Portfolio braucht kaum Pflege, aber ermöglicht dennoch Gewinne. Wie viel die Geldanlage ausschüttet, hängt mit dem Risiko zusammen, das Sparer eingehen möchten. Doch wie genau sollten Interessierte beim Aufbau eines solchen Portfolios vorgehen?

Pantoffel-Portfolio: Wie stelle ich ein gutes Portfolio zusammen?

Das Pantoffel-Portfolio aus dem Hause Stiftung Warentest setzt sich aus mindestens zwei Bausteinen zusammen: einem ETF für die Rendite und einem Sicherheitsbaustein - beispielsweise ein Tagesgeldkonto oder ein weiterer ETF aus einem sicheren Rentenfonds. Wie viel Prozent ihres verfügbaren Geldes Sparer in den ersten und den zweiten Baustein investieren, hängt von ihrer Risikobereitschaft beziehungsweise ihrem Sicherheitsbedürfnis ab. Stiftung Warentest spricht von einer sicheren Anlage, wenn ein Anteil von 25 Prozent in den ETF und 75 Prozent auf das Tagesgeldkonto oder den Renten-ETF fließen. Verfahren Sparer umgekehrt, nehmen sie ein höheres Risiko in Kauf.

Tipp: Welcher Spartyp sind Sie und wie viel Risiko können Sie eingehen? Finden Sie es mit einem einfachen Test heraus.

Die Qual der Wahl: Welcher ist der beste ETF?

Ein ETF ist im Prinzip nichts anderes als ein Aktienfonds, der verschiedene Titel enthält. Die Aktien, die sich in diesen Paketen befinden, teilen sich eine Besonderheit: Sie orientieren sich an einem Index und steigen und fallen mit diesem. Anders als bei einzelnen Aktien setzen Sparer nicht auf ein Unternehmen oder eine Branche, sondern wetten auf ein Paket, das sich an einem Index orientiert. Von diesen ETFs gibt es jedoch über tausend Stück, aus denen sich Anleger für eines entscheiden müssen. Laut Stiftung Warentest ist eindeutig der MSCI World Index die beste Wahl. Denn hier setzen Anleger auf den ganzen Weltmarkt und berücksichtigen nicht nur den europäischen (MSCI Europa) oder deutschen Markt (DAX). Bei dem MSCI World Index ist mithin die größte Risikostreuung möglich.

Sparen mit ETFs: Zeit ist Geld und heilt alle Wunden

Wer sich mit ETFs ein finanzielles Polster für eine große Reise, als Notreserve oder fürs Alter aufbauen möchte, sollte vor allem zwei Sachen mitbringen: eine Geldsumme von rund 10.000 Euro und jede Menge Zeit. Die Finanztest-Experten raten Sparern dazu, mindestens zehn Jahre mitzubringen, in denen sie auf das angelegte Geld verzichten können. Denn der größte Feind jeder Geldanlage ist ein Verkauf zum schlechten Zeitpunkt aus Geldnot. In der Regel regulieren sich ETFs nach einer Phase des Verlusts wieder. Deshalb sollten Anleger einen langen Atem mitbringen und schlechte Zeiten aussitzen können, ohne Geldsorgen zu befürchten.

Service: Nicht nur mit ETFs können Sie vom Aktienmarkt profitieren. Auch Immobilien- und andere Fonds ermöglichen hohe Rendite. Vergleichen Sie hier, welche weiteren Geldanlagemöglichkeiten Sie haben.

ETF: Sparen mit unregelmäßigem Einkommen

Die Stiftung Warentest hebt hervor, dass nicht nur Menschen mit einer gewissen Anlagesumme ihr Geld in die Pantoffel-Portfolios investieren können. Auch Sparer, die regelmäßige, monatlich nur geringe Summen auf die Seite legen können, profitieren von ETFs in Form eines Sparplans. Dieser ähnelt der Einmalanlage sehr. Denn hier soll ebenfalls ein Anteil des Geldes monatlich in einen ETF fließen und der andere Anteil sicher auf einem Tagesgeldkonto verwahrt oder in einem Renten-ETF gespart werden. Je nachdem, wie viel Risiko Sparer bereit sind einzugehen, sollten sie mehr oder weniger Geld in den ETF geben.

Das Positive an dieser Sparform: Keiner muss die Raten regelmäßig jeden Monat zahlen. Die Sparraten kann man über eine gewünschte Zeit aussetzen, ohne Konsequenzen zu fürchten. Das ist etwa für Mütter gut, die in Elternzeit sind oder in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes nur wenig Geld zur Verfügung haben. So können auch sie sich einen Puffer ansparen, Geld für die Ausbildung der Kinder zur Seite legen oder sich ein Polster fürs Rentenalter aufbauen.

Geldanlage/Finanzen
[finanzen.de] · 19.05.2017 · 11:20 Uhr
[10 Kommentare]
Archivierte Finanznews
 

Finanznews

28.05. 09:09 | (00) Bahn-Konkurrenten wollen mehr Mitsprache bei Baustellen
28.05. 08:00 | (00) Kurz vor Sommerpause: Einigkeit bei Reform zur Betriebsrente
27.05. 16:48 | (25) Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
27.05. 08:27 | (00) Deutschland wirbt bei Expo in Kasachstan für Energiewende
26.05. 23:06 | (01) Wall Street verschnauft nach Rekordlauf
26.05. 18:15 | (00) Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
26.05. 11:37 | (00) Rückkauf von Rentenabschlägen: Mehr Rente und weniger Steuern
26.05. 09:08 | (07) Frage der Woche: Bitcoins kaufen - Macht das noch Sinn?
25.05. 22:49 | (00) Rekordrallye: Tech-Indizes und S&P 500 auf Rekordhochs
25.05. 19:58 | (01) General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
25.05. 18:51 | (00) Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
25.05. 10:09 | (00) US-Notenbank stützt Kurse im Dax
24.05. 23:06 | (00) Berufung abgelehnt: VW-Manager kommt nicht frei
24.05. 22:52 | (00) Fed-Optimismus hievt Nasdaq 100 auf Rekordhoch
24.05. 16:57 | (00) SPD attackiert Schäuble in Griechenland-Debatte
24.05. 15:24 | (03) Betriebsrente soll für Geringverdiener attraktiver werden
24.05. 11:23 | (00) Widerspruch bei Krankenkasse & Co: Bei Ablehnung nicht zufrieden geben
24.05. 10:15 | (00) Koalition einigt sich auf Betriebsrente
24.05. 09:44 | (00) Gabriel sieht Durchbruch für entschärfte E-Auto-Quote in China
24.05. 08:45 | (00) Zukunft der Gesundheitsberufe: Mehr Kompetenzen und mehr Verantwortung
24.05. 08:16 | (00) Starke Konjunktur stützt Konsumklima
24.05. 04:50 | (02) Umwelthilfe und VW streiten vor Gericht um Abgas-Aussagen
23.05. 22:54 | (00) Dow schleppt sich weiter nach oben
23.05. 18:49 | (00) Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
23.05. 16:59 | (00) Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
23.05. 16:58 | (00) Abgasbetrug auch bei Daimler? Hunderte Polizisten im Einsatz
23.05. 16:06 | (00) Der Diesel im Kreuzfeuer der Kritik
23.05. 14:47 | (00) Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen in Daimler-Werken
23.05. 14:06 | (00) Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
23.05. 13:25 | (00) Endokrinologie: „Hormone spielen bei fast jeder Krankheit eine Rolle“
23.05. 10:55 | (00) Gelungener Jahresauftakt: Deutsche Wirtschaft wächst kräftig
23.05. 10:53 | (00) Fraport prüft schnelleren Ausbau für Billigflieger
23.05. 09:25 | (01) Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden notwendig?
23.05. 08:59 | (00) Mit Deutschlands Straßen soll es wieder aufwärts gehen
23.05. 08:45 | (00) Mehr Wohnungen fertig gestellt: Höchster Stand seit 2004
23.05. 06:43 | (00) Euro-Staaten wollen sich im Juni auf Griechenland-Kredite einigen
23.05. 05:45 | (00) Amazon baut Videoangebot mit Bezahlkanälen aus
22.05. 23:25 | (00) Griechenland muss weiter auf neuen Kredit warten
22.05. 22:52 | (00) Wall Street setzt Erholung fort
22.05. 20:49 | (05) Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
22.05. 14:20 | (00) Preis, Leistung und das gewisse Etwas: Der große Krankenkassen-Check
22.05. 12:40 | (00) Bundesbank erwartet kräftiges Wirtschaftswachstum im Frühjahr
22.05. 09:01 | (02) Von wegen uncool: Wie ein Projekt Schülerinnen für MINT begeistert
22.05. 04:50 | (00) Euro-Finanzminister beraten über Griechenland-Hilfen
22.05. 00:14 | (00) Gabriel fordert Schuldenerleichterungen für Griechenland
21.05. 07:29 | (02) Internet- und Handyverträge werden ab 1. Juni 2017 transparenter
20.05. 15:09 | (01) Positive Reaktionen auf Wahlsieg von Ruhani im Iran
19.05. 11:20 | (10) ETF: Stiftung Warentest sucht die perfekte Geldanlage für jeden
19.05. 10:20 | (00) Dax freundlich - aber negative Wochenbilanz
19.05. 08:45 | (01) Frage der Woche: Wie oft dürfen Mieter und Hausbesitzer grillen?
18.05. 23:35 | (01) Griechisches Parlament billigt neues hartes Sparprogramm
18.05. 20:48 | (05) Tsipras: Griechenland 2018 wieder auf eigenen Beinen
18.05. 16:39 | (01) Facebook soll 110 Mio Euro Strafe an EU-Kommission zahlen
18.05. 10:05 | (00) Uber-Dienste in Deutschland werden zum Fall für den EuGH
18.05. 09:18 | (00) Krankenkassen Test 2017: Viele Kassen punkten durch Extraleistungen
18.05. 09:14 | (02) EU-Kommission verlangt 110 Millionen Euro Strafe von Facebook
18.05. 09:03 | (00) Frankreichs Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit fünf Jahren
18.05. 08:53 | (00) Starker Frühjahrsauftakt für Hotels und Gaststätten
18.05. 04:51 | (00) Griechisches Parlament berät über neues Sparprogramm - Votum am Abend
18.05. 03:04 | (00) Medien: EU-Kommission brummt Facebook Strafe wegen WhatsApp-Daten auf
18.05. 00:52 | (00) Kreise: US-Behörde bereitet Klage gegen Fiat Chrysler vor
17.05. 21:13 | (00) Nutzer melden erneut Störungen bei WhatsApp
17.05. 19:49 | (01) Google: Zwei Milliarden Android-Geräte
17.05. 18:50 | (00) Trumps Politik-Chaos lässt Dax taumeln
17.05. 14:47 | (01) Volvo bereitet Abschied vom Diesel vor
17.05. 14:27 | (03) Behörde ermittelt gegen VW-Chef Müller
17.05. 14:26 | (00) Die wichtigsten juristischen Baustellen für VW
17.05. 14:10 | (00) Griechen protestieren mit Streiks gegen neue Sparmaßnahmen
17.05. 13:27 | (00) Regierung setzt sich zu wenig gegen steigende Mieten ein
17.05. 11:50 | (00) Günstige Risikolebensversicherung finden: Finanztest prüft 40 Anbieter
17.05. 10:05 | (00) Verdacht gegen VW-Chef Müller wegen Marktmanipulation
17.05. 10:02 | (00) Ermittlungen gegen VW-Chef Müller
17.05. 08:31 | (00) Bericht: Google bringt seinen Assistenten auf das iPhone
17.05. 07:31 | (01) Google bringt laut Bericht seinen Assistenten auf das iPhone
17.05. 07:29 | (01) VW muss in China mehr als halbe Million Autos zurückrufen
17.05. 04:51 | (02) Griechische Gewerkschaften rufen zum Streik auf
16.05. 18:53 | (00) Rekordlauf an der Börse geht weiter
16.05. 16:51 | (11) Verband: Laptop-Verbot auf US-Flügen würde Millionen Euro kosten
16.05. 14:50 | (00) Zypries und Henricks wollen am Ziel für E-Autos festhalten
16.05. 11:04 | (07) Größte Molkereigruppe stellt höhere Milchpreise in Aussicht
16.05. 09:39 | (00) Singapur kauft zwei weitere U-Boote in Deutschland
16.05. 08:40 | (00) Stiftung Warentest warnt vor hohen Bereitstellungszinsen beim Hausbau
16.05. 07:57 | (00) Streiks stoppen Fährverkehr und Nachrichten in Griechenland
16.05. 06:00 | (00) Ford will laut Bericht Mitarbeiterzahl drastisch senken
16.05. 04:57 | (00) Studie: Unternehmen fürchten Nachteile durch Brexit
15.05. 22:49 | (00) Rekorde - Cyberangriff treibt Securitywerte
15.05. 22:03 | (01) Riesenfrachter «MOL Triumph» hat im Hamburger Hafen angelegt
15.05. 18:42 | (00) Dax schließt erstmals über 12 800 Punkten
15.05. 12:39 | (00) EU-Kommission ermittelt zu möglichgen Wucherpreisen bei Krebsmitteln
15.05. 10:55 | (00) Beste Gebäudeversicherung 2017: Das sagen Kunden über ihre Anbieter
15.05. 08:27 | (00) BU Vergleich 2017: 342 Top-Tarife für den persönlich besten Schutz
15.05. 00:25 | (00) Ehemaliger Finanzchef sagt im Schlecker-Prozess aus
14.05. 10:13 | (08) Mehr Sicherheit für Verbraucher: Wohnungseinbruch wird härter bestraft
14.05. 08:42 | (03) Neues griechisches Sparpaket dem Parlament vorgelegt
14.05. 02:35 | (13) Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an
13.05. 14:55 | (00) G7-Länder warnen vor Bedrohungen durch Cyber-Angriffe
13.05. 07:06 | (45) Vier Jahre Streiks bei Amazon - Verdi weiter kämpferisch
12.05. 23:10 | (00) Dow beschließt Woche moderat im Minus
12.05. 18:23 | (00) Dax schließt nahe am Rekord
12.05. 17:33 | (01) Untreueverdacht gegen hohe VW-Manager
 

 

Weitere Themen