News
 

Etatentwurf: Obama will höhere Steuern für Reiche

Washington (dts) - US-Präsident Barack Obama plant im Etatentwurf für das Fiskaljahr 2013 mit höheren Steuern zulasten der reichen US-Bürger. Wie die "New York Times" berichtet, sollen Haushalte mit einem Einkommen von mehr als einer Million US-Dollar pro Jahr mindestens 30 Prozent Steuern an den Fiskus zahlen. Viele reiche US-Bürger werden momentan lediglich mit 15 Prozent besteuert, da sie ihre Einkünfte aus Investitionen beziehen.

Über mehrere Jahre sollen zudem knapp 500 Milliarden US-Dollar in Verkehrs- und Infrastrukturprojekte investiert werden. Weiterhin plant der US-Präsident im kommenden Fiskaljahr mit einem Haushaltsdefizit in Höhe von 901 Milliarden US-Dollar, nachdem im laufenden Jahr mit einem Defizit von rund 1,3 Billionen US-Dollar gerechnet wird. Obama wird seinen Haushaltsentwurf am kommenden Montag offiziell vorstellen.
USA / Steuern / Gesellschaft / Straßenverkehr / Weltpolitik
11.02.2012 · 19:33 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen