News
 

Estland: Arzt wirft Patienten-Ausweis wegen fehlender Sprachkenntnisse weg

Tallinn (dts) - Im estnischen Kohtla-Järve hat ein Arzt den Ausweis eines Patienten weggeworfen, weil diesem estnische Sprachkenntnisse fehlten. Wie der Chefarzt der Klinik am Montag mitteilte, sei der Arzt daraufhin entlassen worden. Demnach soll der 14-jährige Patient auf die estnisch gestellte Frage, was ihm fehle, auf Russisch geantwortet haben. Der Orthopäde, der im Nachhinein erklärte, der Patient habe damit gegen das estnische Sprachgesetz verstoßen, warf daraufhin den estnischen Pass des Jugendlichen in den Müll. Dem 14-Jährigen erklärte er, er brauche keinen estnischen Ausweis, da er die Sprache nicht spreche. Der Chefarzt des Krankenhauses hat dem Arzt daraufhin die Kündigung zukommen lassen und sich bei dem Patienten entschuldigt.
Estland / Kurioses
01.09.2009 · 00:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen