News
 

Erzeugerpreise im September um 3,9 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Erzeugerpreise für gewerbliche Produkte in Deutschland sind im September 2010 um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, sind für diesen Anstieg vor allem die Preissteigerungen für Energie verantwortlich. Ohne Berücksichtigung des Energiebereichs würde der Erzeugerpreis nur knapp 2,8 Prozent höher liegen als im September 2009.

Bei den Hauptenergieträgern lagen die Preise für Mineralölerzeugnisse im September 2010 13,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Erdgaspreise stiegen um insgesamt 11,1 Prozent und auch die Strompreise lagen 2,6 Prozent höher als noch 2009. Bei den Vorleistungsgütern bestätigte sich die Teuerung ebenfalls. Im Vergleich zum September 2009 stiegen die Preise um 5,9 Prozent. Dem Trend der höheren Preise folgen auch die Verbrauchsgüter (+1,1 Prozent), Gebrauchsgüter (+0,4 Prozent) und die Investitionsgüter (+0,5 Prozent).
DEU / Daten / Industrie
20.10.2010 · 08:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen