News
 

Erstmals Todesfall im Atomkraftwerk Fukushima

Tokio (dpa) - Bei den Reparaturarbeiten im havarierten Atomkraftwerk Fukushima ist erstmals ein Arbeiter vermutlich aus Erschöpfung ums Leben gekommen. Der zwischen 60 und 70 Jahre alte Mitarbeiter einer Vertragsfirma kollabierte und verlor das Bewusstsein. Der Mann war gerade mit dem Transport von Materialien an einer Abfallbeseitigungsanlage im AKW beschäftigt. Radioaktive Substanzen seien an ihm nicht festgestellt worden, gab der Betreiber der Atomanlage, Tepco, bekannt.

Erdbeben / Atom / Japan
14.05.2011 · 14:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen