News
 

Erstmals mehr als drei Millionen Rentner steuerpflichtig

Berlin (dts) - Die Finanzämter kassieren bei immer Rentnern Steuern. Wie die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums berichtet, ist die Zahl der steuerzahlenden Senioren erstmals über drei Millionen gestiegen. Danach wurden im Jahr 2009 insgesamt 3.112.599 Rentner vom Finanzamt zur Kasse gebeten.

Das waren 1,26 Millionen (68 Prozent) mehr als 2004, dem letzten Jahr vor Einführung der neuen Rentensteuer. Im Schnitt musste jeder der betroffenen Rentner 4099 Euro im Jahr an den Staat zahlen. Das Jahr 2009 ist wegen der langen Steuerfristen das aktuellste ausgewertete Steuerjahr. Dem "Bild"-Bericht zufolge sind von der Steuer immer mehr Senioren betroffen, die nur Renten beziehen und keine weiteren Einkünfte (z.B. Mieten, Zinsen) haben. 2004 waren nur 1691 solcher Rentner betroffen, 2009 bereits 29.404. Ursache ist die neue Rentenbesteuerung, bei der der steuerpflichtige Teil des Altersgeldes für Neurentner Jahr für Jahr steigt. 2005 lag er noch 50 Prozent, derzeit sind schon 68 Prozent der Rente steuerpflichtig. Deshalb müssen nun schon Senioren mit mehr als 1.237 (Ehepaare: 2.459) Euro Steuern zahlen.
Politik / DEU / Arbeitsmarkt / Steuern
05.02.2014 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen