News
 

Erstmals Festnahmen nach Anschlag im Iran

Teheran (dpa) - Nach dem verheerenden Selbstmordanschlag auf die paramilitärischen Revolutionsgarden im Iran sind drei Verdächtige festgenommen worden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Fars unter Berufung auf den zuständigen Staatsanwalt. Einzelheiten zu den Verdächtigen wurden aus Sicherheitsgründen nicht genannt. Bei dem Anschlag waren 42 Menschen getötet worden, darunter mindestens sieben Kommandeure der Gardisten. Zu der Tat bekannte sich die von Pakistan aus operierende radikale Sunnitengruppe Dschundallah.
Terrorismus / Iran
20.10.2009 · 16:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen