News
 

Erstmals Einnahmen aus Kernbrennstoffsteuer

Berlin (dpa) - Die von den Energiekonzernen heftig bekämpfte neue Atomsteuer hat erstmals zu Einnahmen für die Staatskassen geführt. Im Juli nahm der Bund aus der seit Jahresbeginn geltenden Kernbrennstoffsteuer 450,8 Millionen Euro ein. Das geht aus dem aktuellen Monatsbericht des Finanzministeriums hervor. Damit wurde in den ersten sieben Monaten des Jahres aber noch nicht einmal ein Drittel der für das Gesamtjahr urspünglich angepeilten Einnahmen erzielt. Eigentlich rechnet der Bund für 2011 mit rund 1,7 Milliarden Euro Einnahmen aus der Kernbrennstoffsteuer.

Steuern / Atom / Energie
22.08.2011 · 08:17 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen