News
 

Erstes Geständnis im Fußball-Wettskandal

Bochum (dpa) - Im Wettskandal-Prozess am Bochumer Landgericht hat es heute ein erstes Geständnis gegeben. Der 35-jährige Angeklagte Nürettin G. gab zu, Wetten auf angeblich sichere Fußballspiele platziert zu haben. Außerdem war er nach eigenen Angaben in die Bestechung von Profis des Zweitligisten VfL Osnabrück verwickelt. Den insgesamt vier Angeklagten wird vorgeworfen, über 30 Spiele verschoben zu haben. Die Wettgewinne sollen sich auf rund 1,6 Millionen Euro belaufen.

Fußball / Prozesse / Kriminalität
25.11.2010 · 16:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen