News
 

Erster Rettungsversuch für russische Sonde gescheitert

Moskau (dpa) - Bei der fehlgeleiteten russischen Marsmond-Sonde Phobos-Grunt sind erste Versuche einer Kurskorrektur gescheitert. Die Software des 13 Tonnen schweren Transporters habe auf die Signale der Flugleitzentrale nicht reagiert, teilte die Raumfahrtbehörde Roskosmos laut Agentur Interfax mit. Nach Einschätzung eines Experten besteht fast keine Chance mehr, den 120 Millionen Euro teuren Messapparat zu retten. Die Sonde schwebt um die Erde, weil ihre Triebwerke nach dem Start am Dienstag nicht angesprungen waren. Die Sonde sollte Proben vom Marsmond Phobos zur Erde bringen.

Raumfahrt / Russland
10.11.2011 · 12:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen