News
 

Erster Manager gesteht millionenschwere Steuerhinterziehung

Frankfurt/Main (dpa) - Zu Beginn des Prozesses um Steuerhinterziehung mit Emissionshandel hat der erste angeklagte Manager ein umfassendes Geständnis abgelegt. Der 28 Jahre alte Bank- und Marketingfachmann sagte vor dem Landgericht Frankfurt, die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen seien wahr. Insgesamt sollen die sechs Angeklagten Steuern von rund 250 Millionen Euro hinterzogen haben. Dabei ging es um den Handel mit Kohlendioxid-Zertifikaten. Der ist in Deutschland umsatzsteuerpflichtig - die Angeklagten sollen das aber mit einem Trick umgangen haben.

Prozesse / Kriminalität / Steuern / Umwelt
15.08.2011 · 15:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen