News
 

Erster ICE in London angekommen

London (dts) - Im Londoner Bahnhof St. Pancras ist am Dienstag erstmals ein deutscher ICE-Hochgeschwindigkeitszug angekommen. Am Dienstagnachmittag wollen dann Bahn-Chef Rüdiger Grube und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den jüngsten Zug der Baureihe ICE 3 präsentieren. Mehr als 300 Gäste, darunter die britische Vize-Verkehrsministerin Theresa Villiers, sollen der Präsentation beiwohnen.

Bereits am Sonntag wurde mit dem ICE ein Sicherheitstest im Tunnel unter dem Ärmelkanal durchgeführt, bei der der Zug zweimal ohne Probleme evakuiert wurde. Die Entscheidung über die Zulassung der ICE-Züge wird nun eine britisch-französische Sicherheitskommission für den Tunnel fällen. Die Deutsche Bahn will ab 2013 eine Direktverbindung von Frankfurt am Main über Köln und Brüssel nach London anbieten. Die Fahrt soll dabei fünf Stunden dauern. Die Bahn will damit auch Flugverbindungen und der französischen Eurostar-Gesellschaft Konkurrenz machen. Die Franzosen dürfen bislang als einzige durch den Eurotunnel fahren.
Großbritannien / DEU / Unternehmen / Zugverkehr
19.10.2010 · 13:08 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen