News
 

Erster Dopingfall bei der Tour de France

Paris (dts) - Die diesjährige Tour de France hat ihren ersten Dopingfall. Wie der Radsport-Weltverband UCI am Montagabend mitteilte, ist der Russe Alexander Kolobnew vom Team Katjuscha positiv getestet worden. Er habe demnach eine Substanz namens HCT eingenommen, mit der andere Dopingmittel vertuscht werden können.

Da das Mittel jedoch nicht auf der Dopingliste des UCI steht, darf der 30-Jährige vorerst weiter fahren. Der Radsport-Verband zeigte sich jedoch zuversichtlich, "dass das Team die notwendigen Schritte unternimmt, um die Tour de France in Ruhe weiterlaufen zu lassen." Kolobnew, der 2009 Vizeweltmeister war, liegt nach dem zehnten Wettbewerbstag auf dem 69. Platz.
Frankreich / Radsport / Doping
11.07.2011 · 21:41 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen