News
 

Erster Dopingfall bei den Olympischen Spielen

London (dts) - Die Olympischen Sommerspiele in London haben ihren ersten Dopingfall. Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Samstag bekannt gab, wurde ein albanischer Gewichtheber positiv auf das anabole Steroid Stanozolol getestet. Der 20-Jährige wurde daraufhin von den Spielen ausgeschlossen.

"Es ist immer ein trauriger Tag, wenn ein Athlet, der betrügt, erwischt wird. Hoffentlich werden es nicht mehr", sagte IOC-Mediendirektor Mark Adams. Die Botschaft des positiven Dopingtests sei allerdings "glasklar". "Wenn ihr dopt, kriegen wir euch", betonte der IOC-Mediendirektor. Stanozolol gilt als altbekanntes Mittel zur Leistungssteigerung. Bereits bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul waren Sportler aufgeflogen, die mit dem anabolen Steroid gedopt hatten.
Großbritannien / Olympia
28.07.2012 · 17:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen