News
 

Erster deutscher Berlinale-Film vorgestellt

Berlin (dpa) - Der Regisseur Ulrich Köhler hat den ersten deutschen Film im Berlinale-Wettbewerb vorgestellt. Nach der Premiere von «Schlafkrankheit» war der Applaus etwas zögerlich, freundlichen Beifall gab es für die Darsteller. Der Film handelt von einem niederländischen Arzt, der seit fast 20 Jahren mit seiner Frau als Entwicklungshelfer in Afrika lebt und ein Projekt zur Erforschung der Schlafkrankheit leitet. Neben Köhler geht auch der deutsche Filmemacher Andres Veiel ins Rennen um die Bären. Die RAF-Geschichte feiert am Donnerstag ihre Berlinale-Premiere.

Film / Festivals / Berlinale
12.02.2011 · 18:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen