News
 

Erste Kältetote in Moskau

Moskau (dpa) - Erste Kältetote in Moskau: Bei strengem Nachtfrost sind in der russischen Hauptstadt zwei Menschen an Unterkühlung gestorben. Die Temperaturen lagen bei minus zehn Grad. Mindestens zwei weitere Kälteopfer seien mit Erfrierungen in Kliniken gebracht worden, teilte der medizinische Notfalldienst nach Angaben der Agentur Interfax mit. In jedem Winter erfrieren auf den Straßen der Millionen-Metropole laut Medien Hunderte Menschen. In anderen Landesteilen kämpften die Bewohner mit erstem Glatteis und eisigen Böen. Russische Meteorologen rechnen mit einem harten Winter.

Wetter / Russland
07.11.2011 · 08:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen