News
 

Erste Ergebnisse: Führung in Kiew will umstrittene Gesetze kippen

Kiew (dpa) - Nach mehr als vier Stunden Verhandlungen zwischen der ukrainischen Regierung und der Opposition gibt es erste Ergebnisse. Beide Seiten einigten sich auf die Abschaffung umstrittener repressiver Gesetze und eine Amnestie für Demonstranten. Justizministerin Jelena Lukasch sagte, das Parlament solle an diesem Dienstag bei einer Sondersitzung auch die Verantwortung der Regierung für die Gewalt gegen Demonstranten erörtern. Bedingung für die Amnestie sei, dass die Opposition die in Kiew besetzten Gebäude und belagerten Straßen räume. 

Demonstrationen / Ukraine
27.01.2014 · 23:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen