News
 

Erste Bundesfreiwillige kommen - Schröder wirbt für Dienst

Berlin (dpa) - Der neue Bundesfreiwilligendienst ist offiziell gestartet - unklar bleibt, ob sich tatsächlich wie erhofft Zehntausende melden. Mit dem neuen Dienst könne der schmerzhafte Wegfall des Zivildienstes zumindest teilweise kompensiert werden, sagte Familienministerin Kristina Schröder in Berlin. In ihrem Ministerium wurden symbolisch die ersten Dienstverträge unterschrieben. 35 000 Freiwillige sollen künftig pro Jahr im Nachfolgerprogramm für den Zivildienst soziale, ökologische oder kulturelle Hilfe leisten.

Gesellschaft / Bundesfreiwilligendienst
16.05.2011 · 17:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen