News
 

Erste Bergleute in Chile schon wieder zu Hause

Der chilenische Präsident Sebastián Piñera besucht die geretteten Bergleute im Krankenhaus.

Copiapó (dpa) - Die ersten drei aus der San-José-Mine geretteten Bergleute haben das Krankenhaus schon wieder verlassen. Sie seien aus dem Hospital in einem Kleinbus weggefahren worden, berichtet die Zeitung «La Tercera». Die Ärzte gehen davon aus, dass heute weitere Kumpel zu ihren Familien zurückkehren können. Die 33 Männer hatten das Martyrium unter Tage körperlich fast unversehrt überstanden. Nach ersten Untersuchungen sind sie überraschend fit. Nur einer hat nach Angaben der Ärzte eine Lungenentzündung.

Notfälle / Chile
15.10.2010 · 08:58 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2018(Heute)
22.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen