News
 

Erste Ausschreitungen bei Blockaden gegen Castor-Zug

Gorleben (dpa) - Bei Protesten gegen den Castor-Transport mit Atommüll ist es im Wendland zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei berichtete, 3000 bis 4000 Demonstranten hätten in einem Waldgebiet nahe Hitzacker versucht, auf die Schienen der Transportstrecke zu kommen. Dabei sei die Polizei angegriffen worden, sagte eine Sprecherin. Nach Angaben der Kampagne «Castor Schottern» gingen die Beamten mit Tränengas und Schlagstöcken massiv gegen die Demonstranten vor. Es gab zahlreiche Verletzte, sagte Christoph Kleine von der Anti-Atom-Initiative «Castor Schottern» der dpa. 

Atom / Transporte / Gorleben
07.11.2010 · 10:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen