News
 

Erste Anklage im Fußball-Wettskandal

Bochum (dpa) - Im Fußball-Wettskandal hat die Bochumer Staatsanwaltschaft erstmals Anklage erhoben. Sie wirft zwei Männern gewerbs- und bandenmäßigen Betrug vor. Es geht um fast 40 Fälle. Sie sollen Spieler und Schiedsrichter mit rund 350.000 Euro bestochen haben. Anschließend wetteten sie entsprechend bei verschiedenen Wettanbietern. Betroffen waren insgesamt 24 Fußballspiele, darunter auch Partien der 2. Bundesliga. Mit der Masche sollen die Angeklagten knapp anderthalb Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Fußball / Kriminalität / Wettskandal
25.08.2010 · 14:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen