News
 

Erneute Twitter-Bekanntgabe des Ergebnisses der Präsidentenwahl soll verhindert werden

Potsdam (dts) - Eine erneute Vorab-Bekanntgabe des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl über den Micro-Blogging-Dienst Twitter soll bei der Wahl am Mittwoch verhindert werden. "Ich werde persönlich noch einmal an die Ehre der 42 Schriftführer appellieren", sagte der Obmann der Schriftführer im Bundestag, Jens Koeppen (CDU), gegenüber der "Märkischen Allgemeinen" (Dienstagausgabe). Er wolle jedoch kein Handy-Verbot aussprechen. Koeppen vertraue darauf, dass sich die Schriftführer an die Verabredung halten, das Ergebnis nicht vorab zu veröffentlichen. "Wenn ich dennoch sehe, dass jemand mit seinem Handy rumspielt, werde ich auf denjenigen zugehen", sagte Koeppen der Zeitung. Bei der Bundespräsidentenwahl im vergangenen Jahr veröffentlichten einige Beteiligte das Ergebnis vor der offiziellen Bekanntgabe durch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) über Twitter.
DEU / Wahlen
28.06.2010 · 20:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen