News
 

Erneut Schiffsunglück auf den Philippinen

Manila (dts) - Nach dem Schiffsunglück, bei dem gestern eine Fähre mit 964 Passagieren im Süden der Philippinen sank, ist es heute zu einem weiteren Schiffsunglück vor der Inselgruppe gekommen. Nach Angaben der örtlichen Behörden konnten sich alle Besatzungsmitglieder des Frachters "MV Hera" retten. Die 15 Philippiner und vier Südkoreaner verließen das sinkende Schiff in einem Rettungsboot und wurden von der Küstenwache aufgenommen. Der in Panama registrierte Frachter soll Holz geladen haben und war von China nach Papua-Neuguinea unterwegs. Ursache für das Unglück soll ein Maschinenschaden sein. Bei dem gestrigen Fährunglück sind bisher mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, zwei werden noch vermisst. Bereits am Freitag war eine Fähre vor der Insel Basilan gesunken. Die 28 Passagiere konnten von Anwohnern und Fischern gerettet werden.
Philippinen / Schiffsverkehr
07.09.2009 · 13:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen