News
 

Erneut Milchpulver-Skandal in China

Peking (dpa) - China hat einen neuen Milchpulver-Skandal. Weiblichen Babys wuchsen Brüste - möglicherweise, weil das Pulver für ihre Milch Wachstumshormone enthielt. Derzeit werde noch untersucht, ob die sexuelle Frühentwicklung der Kinder tatsächlich vom Pulver verursacht worden sei, zitierten staatliche Medien das Gesundheitsministerium. Erst vor zwei Jahren hatte es einen schlimmen Skandal um verseuchte Babymilch in China gegeben. Mindestens sechs Säuglinge starben damals offiziellen Angaben zufolge, rund 300 000 erkrankten.

Gesundheit / China
11.08.2010 · 12:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen