News
 

Erneut massive Kontrollen in Rocker-Szene

RazziaGroßansicht
Solingen (dpa) - Die nordrhein-westfälische Polizei ist in der Nacht zum Mittwoch erneut in zahlreichen Städten gegen die Rockergruppen «Bandidos» und «Hells Angels» vorgegangen.

Bei ihren massiven Kontrollen wurden die Beamten in Solingen und Bochum fündig: Die Polizisten beschlagnahmten bei «Hells Angels»-Rockern einen sogenannten Totschläger, einen Baseballschläger, ein Samuraischwert, ein Messer und einen Schlagstock.

Seit Samstag seien gut ein Dutzend Ermittlungsverfahren gegen Rocker eingeleitet worden, überwiegend wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, sagte ein Polizeisprecher in Münster. Am Wochenende war die Gewalt zwischen den verfeindeten Rockergruppen eskaliert.

«Wir werden nicht zulassen, dass die hier Staat im Staate spielen. Das Waffenrecht gilt auch für diese Herren», sagte ein Polizeisprecher. Unklar ist noch, ob die «Bandidos» an ihrem bundesweiten Treffen am 14. November in Dortmund festhalten. Während nach Medienberichten der Mietvertrag für die Partyräume aufgelöst wurde, warb die Rockergruppe im Internet auch am Mittwoch weiter für ihre Feier zum zehnjährigen Bestehen der «Bandidos» in Deutschland.

Während aus der CDU ein Verbot des Rocker-Treffens gefordert wurde, blickte die Polizei gelassen auf einen etwaigen Rocker- Aufmarsch: «Die feiern häufig und heftig. In der Regel gibt es dabei keine Beeinträchtigungen für die Bevölkerung.»

Im Ruhrgebiet waren bereits in der Nacht zum Dienstag zahlreiche Waffen beschlagnahmt und in Duisburg ein 31-Jähriger aus dem Umfeld der «Bandidos» festgenommen worden. In Flensburg hatten Ermittler ein Waffenarsenal ausgehoben, das sie den «Hells Angels» zurechnen.

Nachdem «Bandidos» am Wochenende versucht hatten, in Duisburg ein von den «Hells Angels» kontrolliertes Bordell zu stürmen, hatten die «Angels» ein wenige hundert Meter entferntes Vereinslokal der «Bandidos» zertrümmert. Einige Stunden später hatten Unbekannte ein «Hells Angels»-Zentrum in Solingen mit Pistolen beschossen und eine Handgranate ohne Sprengstoff durch ein Fenster geworfen. Kurz darauf wurde ein «Bandidos»-Lokal in Essen unter Beschuss genommen. Daraufhin war eine politische Diskussion über ein Verbot der Rockergruppen entbrannt.

Kriminalität / Rocker
04.11.2009 · 13:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen