News
 

Erneut Journalist in Mexiko ermordet

Mexiko-Stadt (dpa) - Ein bewaffnetes Kommando hat im Norden Mexikos wieder einen Journalisten getötet. Die Tat ereignete sich in der vergangenen Nacht in der Stadt Nuevo Casas Grandes im Bundesstaat Chihuahua. Die Unbekannten drangen nach Angaben der Staatsanwaltschaft in die Redaktion ein und erschossen gezielt den Reporter Norberto Miranda. Dieser hatte zuvor einen Artikel über die zunehmenden Morde in der Region veröffentlicht. Mexiko gehört weltweit zu den für Journalisten gefährlichsten Staaten.
Kriminalität / Mexiko
24.09.2009 · 20:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen