News
 

Erneut Flüge nach New York abgesagt

Flüge wegen Wirbelsturm gestrichenGroßansicht

Berlin/Frankfurt (dpa) - Wegen des Wirbelsturms «Irene» haben deutsche Fluggesellschaften auch am Sonntag zahlreiche Flüge in die USA gestrichen. Die Lufthansa sagte insgesamt elf Flüge ab: alle Verbindungen nach New York sowie nach Philadelphia und Boston.

Derzeit gehe man davon aus, dass die Ziele am Montag wieder angeflogen werden könnten, sagte ein Sprecher von Deutschlands größter Airline. Möglicherweise könne es aber zu Verspätungen kommen. Er wies darauf hin, dass die Lufthansa alle anderen Ziele in den USA - etwa Washington D.C. - nach wie vor anfliegt. Am Samstag hatte die Airline bereits sieben Flüge nach New York abgesagt.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin strich am Sonntag ebenfalls ihre beiden Flüge nach New York, am Vortag war es einer gewesen. Auch Air Berlin geht nach Angaben einer Sprecherin davon aus, dass es am Montag normal weitergeht. Für beide Fluggesellschaften gilt: Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, können kostenfrei auf spätere Flüge umbuchen oder kostenlos stornieren.

Am Frankfurter Flughafen wurden am Sonntag nach Angaben eines Sprechers sieben Ankünfte und zwölf Starts von Passagier- und Frachtflugzeugen nach New York und nach Newark im benachbarten Bundesstaat New Jersey sowie nach Philadelphia und Boston abgesagt. Und am Montag? «Man ist guter Dinge, dass man den Flugbetrieb wieder aufnehmen kann», sagte ein Fraport-Sprecher. «Aber sicher ist das noch nicht.»

Luftverkehr / Unwetter / Deutschland / USA
28.08.2011 · 21:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen