News
 

Erneut BP-Foto von Einsatz gegen Ölpest manipuliert

Manipuliertes FotoGroßansicht

Washington/Berlin (dpa) - Fotos des Mineralölkonzerns BP vom Einsatz gegen die Ölpest im Golf von Mexiko sind in mehreren Fällen manipuliert worden. Firmensprecher Scott Dean sagte am Donnerstag (Ortszeit) dem US-Fernsehsender CNN, ein Fotograf habe Bildbereiche eingefügt, die im Original nicht vorhanden seien.

Nach Bekanntwerden der Manipulationen entfernte BP die Fotos von seiner Website. Das britische Unternehmen präsentierte jedoch «im Interesse der Transparenz» drei veränderte Fotos jeweils im Original und in der bearbeiteten Fassung im Internet-Fotoportal Flickr.

Das zuletzt manipulierte Foto zeigt den Blick aus dem Inneren eines Hubschraubers. Im Original steht der Pilot mit seiner Maschine auf dem Deck eines Schiffs oder auf einer Plattform. In der veränderten Fassung ist dieser Teil des Hintergrunds entfernt. Damit sieht es so aus, als ob der Hubschrauber über Wasser fliegt und sich mitten in einem Einsatz befindet. Das Online-Magazin gizmodo.com wies bei dem zunächst veröffentlichten Foto nach, dass es manipuliert wurde.

Nach Bekanntwerden der Fälle wies BP seine Fotografen an, künftig darauf zu verzichten, andere Bildmotive in Fotos einzufügen.

Auf Flickr teilte BP mit, dem dafür verantwortlichen Fotografen sei erklärt worden, er solle sich künftig an die Gepflogenheiten im Fotojournalismus halten.

Der Spott im Internet ist dem Konzern dennoch sicher: Bei gizmodo.com werden die Leser aufgerufen, selbst Hand an BP-Fotos anzulegen und sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu verändern.

Manipulierte BP-Fotos bei Flickr

BP-Fotos zum Einsatz gegen Ölpest

Gizmodo-Beitrag zu Manipulation von Foto

Umwelt / Medien / BP / USA
24.07.2010 · 11:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen